SPECIJALNA BOLNICA ZA
MEDICINSKU REHABILITACIJU LIPIK

Nastavna baza Medicinskog fakulteta Sveučilišta J.J. Strossmayera Osijek

Kontaktirajte nas


Ime i prezime:*


Razlog kontakta:


E-mail:*


Telefon:


Poruka:


Kontrolni broj
(Upišite u polje ispod broj 7 )


 

ZEUGNISSE

Infolge großer Probleme mit der Wirbelsäule kam es zur Schwächung und zum Absterben des linken Muskels in den Beinen und ich hörte auf zu laufen. Ich wurde in der neurologischen Abteilung in Virovitica behandelt und danach wurde ich in das Krankenhaus „Sestara Milosrdnica“ in Zagreb überwiesen. Der Neurochirurg stellt fest, dass es große Probleme an den Wirbeln L2 bis S1 gab und der operative Eingriff wurde abgelehnt. Ich wurde in die Spezialklinik für medizinische Rehabilitation Lipik auf die neurologische Abteilung überwiesen. Trotz des schweren unbeweglichen Zustandes wurde ich herzhaft, freundlich und professionell vom Personal und zwar von der Oberschwester, wie auch von Dr. Merisanda Časar- Rovazdi, der Leiterin des Abteilungssektors und dem Physiotherapeuten, Ivan Žilić, die mich unterbrachten, empfangen.

Bereits spätnachmittags wurde ich detailliert untersucht und in den Raum zur McKenzie Therapie gebracht. Die Arbeit mit dem Physiotherapeuten war individuell mit unglaublicher Geduld, Freundlichkeit, Ermutigung und Kompetenz ausgerichtet. Der Physiotherapeut gab mir den Willen und den Wunsch zum Üben und nach der Fragestellung was mein Ziel sei, war mein Wunsch es wieder laufen zu können.

Er setzte mir ein Ziel von 100m mit Hilfsmittel an und dann begriff ich, dass ich durch großen Willen und Mühe, sowohl meinen als auch seinen, wieder laufen konnte.

Ich machte täglich gemäß seinen Anweisungen weiter und übte 2 Mal täglich und ich konnte mittels des Hilfsmittels wieder langsam laufen. Neben seiner Unterstützung und seinen fachlichen Ratschlägen kam ich nach 4 Monaten geradestehend zu Besuch nach Lipik zurück, mit dem Wunsch durch das Krankenhaus geführt zu werden. Da ich bis dato nur die Therapieräume gesehen hatte, wollte ich das komplette Krankenhaus und Personal, welches mir geholfen hat, sehen und kennenlernen. Ich bedanke mich beim ganzen Personal des Krankenhauses bezüglich der Fürsorge und Hartnäckigkeit gegenüber den Patienten und solange ich lebe, werde ich nicht die Freude in ihren Augen vergessen, als sie sahen wie aufrecht ich laufe und zwar ohne Hilfsmittel. Ich übe weiterhin jeden Tag entsprechend den Anweisungen vom Physiotherapeuten und neben kleineren Arbeiten am Haus laufe ich täglich 10 km.

Ich bin dem kompletten Team des Krankenhauses Lipik dankbar, da sie Hoffnung und Optimismus auch in den schwersten Momenten einflößen.

Miroslav Gojević, Suhopolje

Ich habe den großen Wunsch und das Bedürfnis alle Worte der Dankbarkeit gegenüber dem medizinischen Personal, wie auch den Physiotherapeuten der SPEZIALKLINIK FÜR MEDIZINISCHE REHABILITATION LIPIK auszusprechen. Von dem freundlichen Empfang im Rollstuhl mit schwerer Verletzung der Halswirbelsäule und durch die Arbeit mit den BOBATH-THERAPEUTEN und durch die zahlreichen Therapien kann ich wieder laufen. Es ist schrecklich und psychisch nichtaushaltbar, wenn der Mensch nach solch einer Verletzung zum Sklaven seines eigenen Körpers wird und dann bringt dich diese Anstalt wieder auf die Beine und zurück ins Leben…. DANKE UND WIR SIND GLÜCKLICH, DASS ES EUCH GIBT!

Vlado Dautović, Nova Gradiška

Nach der Hüftoperation suchte ich einen schnellstmöglichen Therapietermin und bekam ihn in Lipik, wo mir die Unterbringung im neueröffneten Apartment angeboten wurde, welches mich sofort begeisterte, besser als im Hotel. Trotz der Krücken fiel es mir nicht schwer um die 50 Meter bis zur Therapie zu laufen. Mir fehlen die Worte mit denen ich meine Zufriedenheit bezüglich all dem erlebten in Lipik beschreiben könnte. Die freundliche Schwester, die mir am Empfang alles erklärte, der Abteilungsleiter, der mich bis zum Apartment in „Ankas Hof“ führte, Freundlichkeit, Respekt, Fürsorge, alles was jeder einzelne Patient benötigt. Die Oberschwester kam in das Apartment um mich zu holen, sie brachte mich zu dem Arzt, ein wundervoller Mann, er hörte mich an, untersuchte mich und erklärte alles. Wirklich, das ganze Personal, die Reinigungskräfte, Physiotherapeuten, Schwestern, Ärzte, Servicekräfte immer mit einem Lächeln. Das hervorragende Restaurant. Und der Hof voller Blumen, wie aus einem Märchen.

Einen speziellen Gruß sende ich dem Klinikleiter zu, der mich, kleinen Menschen, so schön begrüßte und sich mit mir unterhielt.

Bereits jetzt reserviere ich einen Termin um nächstes Jahr kommen zu können.

In Lipik, 20.08.2013

 

Barica Palorec, die erste Patientin in Ankas Hof

Danke Ihnen!

Barica Polarec, Velika Gorica